Home
Lemmi Guitar Repairs
Equipment
Recording
Projekte und Termine
Gaestebuch
Impressum

Akustische Gitarren


Mandoline - Spielbarkeit

Mandoline Sarah01


Mandoline Sarah02

Mandoline Sarah03

Mandoline Sarah04

Mandoline Sarah05

Mandoline Sarah06

Mandoline Sarah07

Diese Mandoline war nicht spielbar. Optisch zwar schön, aber vollkommen unbrauchbar, weil ein Feuerzeug zwischen Saiten und Griffbrett gepaßt hätte. Ich habe den Steg bearbeitet und jetzt kann sie vernünftig eingestellt werden.


Martin Gitarre - Verbesserung der Spielbarkeit


Martin Vasili01

Martin Vasili02

Martin Vasili03

Diese wunderschöne Martin gehört meinem Freund und ehemaligem Nachbarn Vasileios Tsoumpris von Aesthelia. Er wollte sie fast schon verkaufen, weil sie schlecht zu bespielen war. Kein Wunder bei 13er Saiten und einem Steg, der viel zu hoch ist. Das habe ich geändert: ich habe den Steg geschliffen und ihm für das Üben mal einen 10er Satz verpasst. Eine Griffbrettreinigung war natürlich auch dabei.


Epiphone El Caballero - Austausch des Pickupsystems

Epi NB01

Epi NB02

Epi NB03

Epi NB04

Mein Kunde spielt diese schöne Epiphone El Caballero. Irgendjemand hatte in seinem aktiven Preamp mit einem Lötkolben herum gebraten, die Elektronik war einfach nicht mehr zu retten. So blieb nur der Austausch gegen ein neues System. Das war nicht ganz so trivial, weil es das Epiphone System nicht mehr gibt und ich irgendetwas einigermaßen passendes suchen mußte. Die Lösung war dann das Belcat BS4000 - die Jungs bauen auch professionelle Systeme für Markenanbieter unter anderen Namen. 


Akustikgitarren - Einbau von Piezo-Pickups


AG-Caritas01-01

AG-Caritas01-02

AG-Caritas01-03

AG-Caritas01-04

AG-Caritas01-05

AG-Caritas01-06

AG-Caritas02-01

AG-Caritas02-02

AG-Caritas02-03

AG-Caritas02-04

Unser Techniker bei den Survivors Thomas Nehmer spielt in der Caritas-Musikgruppe. Die wollten die Möglichkeit, die akustischen Gitarren auch abzunehmen und damit über deren Anlage nutzen zu können. Kein Problem, der Einbau von Piezopickups unter den Steg bringt die Lösung.


Framus Westerngitarre - Restaurierung der Mechanik

Framus EH01


Framus EH02

Framus EH03

Framus EH04

Framus EH05

Mein Kunde spielt diese schöne alte Framus Westerngitarre. Die Bohrlöcher der Mechaniken für die tieferen Saiten waren ausgeleiert. Ich habe das schön mit Holzstäbchen gefüllt und nun ist alles wieder bombenfest und funktioniert.


Restaurierung einer Akustikgitarre

Akustikgitarre01

Akustikgitarre02

Akustikgitarre03

Akustikgitarre04

Akustikgitarre05

Akustikgitarre06

Akustikgitarre07

Diese Akustikgitarre wurde gebraucht gekauft und soll als Übungsinstrument genutzt werden. Davor waren aber mal eine gründliche Reinigung und das Aufziehen neuer Saiten angesagt.


Ibanez Akustikgitarre- Saitenwechsel und Griffbrettpflege

IBZ-CS01

IBZ-CS02

IBZ-CS03

Mein enger Freund Chris Steil spielt diese wunderschön gemaserte Ibanez. Angesagt waren ein Saitenwechsel und natürlich auch mal die Pflege des Griffbretts.


Ibanez Westerngitarre - Optimierung der Saitenlage


Ibanez-BK01

Ibanez-BK02

Ibanez-BK03

Mein Stammkunde Bennie Kramp hatte das Problem, dass die Saitenlage durch den recht hohen Steg einfach nicht gut war. Ich habe das Teil dann einfach um ca. 4mm flacher gesägt und ein Shimming eingebaut, falls er mal auf die Idee kommen sollte, ein Pickupsystem zu integrieren. Die Gitarre spielt sich jetzt butterweich.


Halseinstellung bei zwei Cort Gitarren

Corts-MD1

Corts-MD2

Mein musikalischer Kollege Marco Dühr hatte seine beiden Cort Gitarren am Wochenende im Auto liegen lassen. Bei Temperaturen zwischen dann 50 Grad in der Nachmittagshitze und 20 Grad in der Nacht haben die Instrumente natürlich extreme Unterschiede zu bewältigen. Die Folge war, dass beide Halsstäbe sich total verstellten - und das blieb auch dann, nachdem die Instrumente wieder gut temperiert waren. Ein Effekt, den ich so noch nie erlebt habe, war, dass die Gitarren keinen Druck mehr hatten und total mittig klangen.

Ich habe also die Hälse neu justiert und dann wurde es interessant - je gerader der Hals wurde und je mehr richtige Spannung er bekam, desto mehr kamen wieder die Höhen und die Bässe und die Gitarren begannen wieder so zu klingen, wie Marco es gewohnt ist..... 

Man lernt wohl nie aus.



Fender Acoustic CD60-CE - Austausch des Fishman Preamp

FA-UH1

FA-UH2

FA-UH3

Mein musikalischer Kollege und Freund Uwe Heil besitzt auch diese Fender Acoustic mit einem Fishman Preamp. Leider begann das Pickup-System zu spinnen. Die Lösung war einfach - der Schalter für Batterie/Tuning hatte einen Wackler und krachte damit ohne Ende. Da das alles SD-Technik ist, half nur ein Austausch.


Framus Westerngitarre mit Pickupsystem - Austausch des Batterieclips

Framus-UH1

Framus-UH2

Framus-UH3

Diese Framus Westerngitarre gehört meinem Kollegen und Freund Uwe Heil. Sie hat ein Pickupsystem intergriert. Das Problem war, dass der Batterieclip inzwischen einen Wackler hatte, was dazu führte, dass die Gitarre nicht mehr zuverlässig arbeitete und es krachte ohne Ende. Also raus damit, einen neuen eingelötet und alles ist gut.


Fender Kingman - Griffbrettpflege und Halseinstellung

Fender-Kingman-RS01

Fender-Kingman-RS02

Fender-Kingman03

Mein Kunde Rudi Schäfer wollte, dass bei seinen weiteren Gitarren ebenfalls eine Griffbrettreinigung und Halseinstellung samt neuer Saiten ausgeführt wird. Gesagt - getan. Und nun glänzt das Teil wieder.


Restaurierung einer Wandergitarre

HH01

HH02

HH03

HH04

HH05

HH06

HH07

HH08

HH10

HH11

HH12

HH13

Diese Gitarre gehört meinem Kollegen Hendrik Heisse. Sie ist ein Flohmarktfund für 10 € und zum Schrammeln am Lagerfeuer noch geeignet. Das Dumme daran war, dass irgendjemand Stahlsaiten aufgezogen hatte. Dieser starken Belastung war sie natürlich nicht gewachsen: So war der Halsstock angerissen und der Steg hatte sich von der Decke gelöst - Totalschaden. Daher kam von meinen musikalischen Mitstreitern der Vorschlag, sie direkt ins Lagerfeuer zu integrieren - daher der Scherz mit dem Brandbeschleuniger.  

Ich wollte aber wissen, ob es möglich ist, das noch zu retten - und es war machbar. Jetzt sind Hals und Steg bombenfest, die Saitenlage ist auch in Ordnung und mit den nun passenden Nylonsaiten kann man wieder Fahrtenlieder spielen.


Sattelarbeit an einer Cort MR701F

Cort01


 Cort2

Saitenlage vorher.....

Cort03

Saitenlage nachher....

Cort04

Mein musikalischer Kollege Bernd Bredin spielt diese schöne Cort bei Electric Mud und Uwe Heil in dessen Band. Der Sound ist eigentlich gut, aber ihn störte, dass die Mitten im Bandsound untergehen - außerdem war der Steg viel zu hoch, was auch ausgelöst hat, dass er schief auf dem Piezopickup saß und nicht optimal abnehmen konnte - ich habe ihn abgeschliffen - damit ist die Saitenlage auch endlich in Ordnung und das Teil sitzt gerade ... 


Restaurierung Volkholz Mandoline

Mandomo01

Mandomo02

Mandomo03

Mandomo04

Mandomo05

Mandomo06

Das Teil gehört Monika Schneider. Sehr witzig daran ist, dass es aus dem Musikladen von Hans Volkholz stammt, der mit meinem Vater in der Grundschule war und schon Anfang der 60er Jahre seinen feinen Gitarrenladen in der Palaststraße in Trier hatte. 

Die Mandoline hat also mindestens 60 Jahre erlebt und das war ihr auch anzumerken. Der Steg fehlte und es war auch mal angesagt, das Griffbrett zu pflegen - jetzt ist alles wieder so, wie es sein soll.


Crafter Acoustic - zu retten, was zu retten ist.

Crafter01

Crafter02

Crafter03

Crafter04

Mein Kunde Alexander hat diese Crafter - eigentlich ein gutes und schönes Instrument - allerdings ist der Hals vertwistet und damit nichts mehr zu machen. Das bedeutet, dass die tiefe E-Saite schnarrt ohne Ende. Normalerweise müßte man den Hals tauschen und das Instrument komplett renovieren. Wir haben uns gemeinsam dafür entschieden, zu retten, was zu retten ist. Da alle anderen Saiten ziemlich sauber klingen, haben wir einfach die tiefe E-Saite höher gelegt. Da die Gitarre ein Piezo-System hat, mußte der Steg getrennt und an der E-Saite unterfüttert werden. Oben am Sattel haben wir auch die Saitenfräsung unterfüttert - nun schnarrt nichts mehr.


Alte Carl-Hellweg Gitarre

CHD1

So sieht das Label aus.

CHD2

Bünde und Griffbrett vorher...

CHD3

... und danach.

CHD4

... nicht schön ...

CHD5

... mit neuem Steg.

Das Teil gehört unserem Bandmitglied Thomas Nehmer bei den Rats. Sehr böse - der Steg hatte sich gelöst - und die Cleverles haben dann einfach Schrauben reingedonnert - dummer gehts nimmer. Also raus mit dem Teil und ein neues eingebaut. Da war dann erstmal schleifen angesagt, damit das eben genug war, dass auch die Festigkeit wieder da ist - gleichzeitig habe ich dem armen schon heruntergekommenen Lack eine Frischzellenkur verpaßt. 



Renata Classic Gitarre

BBR-01

Bünde und Griffbrett reinigen und polieren ...

BBR-02

... nach Entfernung der alten defekten Mechaniken ...

BBR-03

... die neuen sind drin ...

BBR-04

... und die Stegeinlage ist flacher gefeilt und eingeleimt.

Meine Kundin Birgit Bamberg besitzt diese Akustikgitarre. Die Mechaniken waren hinüber und mußten ausgetauscht werden und die Stegeinlage war nicht mehr vorhanden und durch eine neue viel zu hohe ersetzt. Die Bilder zeigen die Reparaturen.



Fenix SL-90 Akustik-Gitarre mit Pickupsystem


Doro03

... fertige Elektronik ...

Doro01

Bünde und Griffbrett vorher

Doro02

... und danach.

Doro04

Fertig eingestellt mit neuen Saiten.

Unsere Sängerin Doro besitzt diese Gitarre und hatte ein Elektronik-Problem - also mal gecheckt, Lötstellen korrigiert und gut war das - der "Friemelpitter" davor hatte auch zwei Schrauben verschlampt, die habe ich dann ersetzt. Das Griffbrett brauchte auch Pflege (sieht man gut auf den Bildern). Neue Saiten drauf und den Hals ordentlich eingestellt - und siehe da, die Gitarre ist wieder gut bespielbar. 


Garrison Fishman System Wackelkontakt:

Garrison

Mein Freund Michael Thielen hatte das Problem, dass das Einschubfach für den eigentlich ausgezeichneten Fishman Preamp im Laufe der Jahre etwas ausgeleiert ist - leider ist das aus Kunststoff und gibt dann soviel nach, dass die Batterie keinen sicheren Kontakt mehr hatte. Da half dann, ein Stück Kunststoff als zusätzliche Führung einzukleben und den Anpreßdruck damit zu erhöhen, damit ist der Kontakt wieder sicher.